Schwingungsfrequenzen

Der Deutsche Forscher Alexander Lauterwasser experimentiert mit Schwingungsfrequenzen. Er setzt Wassertropfen verschiedenen Frequenzen aus um zu zeigen, dass sich Materie an Schwingungsmustern orientiert.



Das interessante an diesem Experiment ist, dass der Mensch das einzige Wesen ist, das seine Schwingungsfrequenz beeinflussen kann. Jedes Wort, jeder Gedanke hat eine bestimmte Frequenz. Wir erschaffen uns täglich neu durch das was wir sagen und denken.


"Der Mensch bringt täglich sein Haar in Ordnung, warum nicht auch seine Gedanken?"
[ Indische Weisheit ]


Womit wir wieder beim Gesetz der Resonanz wären. Wenn wir positive Gedanken haben, geht unsere Schwingungsfrequenz in Resonanz mit positiven Dingen.  Denken wir jedoch negativ, wird sich unser Schwingungsfeld diesen Gedanken anpassen.

Ich habe in einem älteren Post über ein anderes Experiment berichtet, in dem Probanden nur denken sollten sie würden ihre Muskeln trainieren. Das Ergebnis war Überraschend, alle Probanden hatten die Muskeln aufgebaut die sie "mental" trainierten, ohne jeglichen Reitz von außen. Ihnen wurde sogar verboten, während dieses mentalen Trainings die jeweilige Muskelgruppe anzuspannen.
Auch die zahllosen Bespiele von plötzlichen Heilungen von schwersten Krankheiten zeigen deutlich das wir viel mehr Einfluss auf unseren Körper haben als wir uns eingestehen wollen.

Kommentare:

Antonia Settele hat gesagt…

Hmmmm, interessanter Denkanstoß wie ich finde!

MajaBayer hat gesagt…

Hui, das regt ja richtig an um tiefgründig darüber nachzudenken!

Ralph Morus hat gesagt…

Ja, oder? Ich denke, wir haben mehr Macht als wir glauben.